Zur Startseite

Funktionale Integration

ist die Arbeit mit einzelnen Klienten. Bei diesen Einzelsitzungen folgt man denselben Prinzipien wie bei der Gruppenarbeit, nur wird der Lehrer weniger verbal anleiten, sondern mehr seine Hände behutsam führend benutzen. Sie werden als Lernende(r) Ihre Lernerfahrungen also mehr durch passive Bewegungen und Berührungen machen. Man wendet sich auf sehr direktem Wege an das empfindende Nervensystem, bestrebt, dessen Bedürfnisse zu erspüren und ihm zu helfen, diese zu befriedigen. Diese Einzelsitzungen richten sich also ganz speziell nach den persönlichen Gegebenheiten und sind somit für jede(n) geeignet. Sie werden in der Regel als äußerst angenehm und genußvoll erlebt.

Es ist natürlich auch die Methode der Wahl bei Problemstellungen, die verbalen Wegen nicht, oder nur schwer zugänglich sind. Als Beispiel sei hier die Arbeit mit lerngestörten Kindern oder Spastikern genannt.
Dr. Moshé Feldenkrais beschrieb diesen Vorgang der funktionalen Integration gern als "Tanz zwischen zwei Nervensystemen"; also ein Prozeß des "Sich- aufeinander -einlassens oder -eingehens"

Diese Einzelsitzungen werden überwiegend auf einer niedrigen Behandlungsliege in leichter Bewegungskleidung durchgeführt und sind für den Klienten weitgehend passiv.

Eine Sitzung dauert 60 Minuten und kostet normalerweise 70,-- Euro. Bei finanziellen Problemen sollten Sie sich aber nicht scheuen, mit mir zu sprechen. Ich bin bestrebt, es nicht daran scheitern zu lassen.

Home